Auffahrunfall

Im Falle eines Auffahrunfalls spricht grundsätzlich der Anschein dafür, dass der Hintermann entweder unaufmerksam oder zu dicht aufgefahren war. Dieser Anschein wird jedoch namentlich dann erschüttert, wenn der Hintermann beweist, dass der Vordermann sowohl stark als auch ausschließlich zu verkehrsfremden Zwecken gebremst hat (Verstoß gegen § 4 Abs. 1 S. 2 StVO). In einer solchen […]

Kreuzungsräumer-Unfall

Ist ein Fahrzeug im Bereich einer ampelgeregelten Kreuzung verkehrsbedingt hängen geblieben, indem es sich noch nicht vollständig einordnen konnte, sondern quer zu den Fahrspuren stand, ist diesem vom wieder einsetzenden Querverkehr die Räumung der Kreuzung vorrangig zu ermöglichen. Auch wenn der Kreuzungsräumer beim Wiederanfahren die Fahrspur des bevorrechtigten Querverkehrs kreuzt, ist bei einer Kollision eine […]

Unvorsichtiges Türöffnen

Steht fest, dass der Fahrraum des fließenden Verkehrs durch die geöffnete Tür bzw. den Vorgang des Ein- oder Aussteigens eingeschränkt war (sog. Profilveränderung), haftet der Türöffner im Falle eines Unfalls grundsätzlich allein. Bleibt unklar, ob die Fahrzeugtür bereits längere Zeit offen gestanden hat, so geht dies zu Lasten des Türöffnens. Ein vorbeifahrender Teilnehmer des fließenden […]

Auffahren auf ein parkendes Fahrzeug

Wer auf schnurgerader Straße bei Dunkelheit auf ein links eines Fahrradweges am Straßenrand geparktes Fahrzeug auffährt, haftet für den daraus entstehenden Schaden allein. Das hat jüngst das Amtsgericht Hamburg (Urteil vom 10.02.2016 – 31c C 232/15) entschieden. Die Klägerin, Pkw-Fahrerin, hatte den geparkten Transporter zu spät wahrgenommen, war auf diesen aufgefahren und hatte sich nicht […]

Radfahrer, der verbotswidrig den Gehweg befährt, haftet bei Unfall allein

Ein Radfahrer, der verbotswidrig und entgegen der Fahrtrichtung einen Gehweg befährt und in dieser Weise mit einem aus einer Tiefgarage herausfahrenden Pkw kollidiert, haftet für den daraus resultierenden Schaden allein. Das hat kürzlich das Amtsgericht Hamburg entschieden (Urteil vom 19.11 – 16 C 77/15): Der zunächst gegen den PKW-Führer streitende Anscheinsbeweis aus § 10 StVO, […]