Monatlicher Archiv: Februar 2017

Kollision Pkw – Radfahrer

Kommt es in einem ampelgeregelten Kreuzungsbereich zur Kollision zwischen einem die Straße bei roter Lichtzeichenanlage querenden Fahrradfahrer und einem bei Grünlicht fahrenden Pkw, dessen Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um wenigstens 26 % überschreitet (63 statt 50 km/h), ist eine hälftige Schadenteilung sachgerecht, wenn die Kollision bei Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit vermieden worden wäre. Landgericht Hamburg, […]

Wechselseitig behaupteter Spurwechsel

Werfen sich die Unfallbeteiligten gegenseitig einen Fahrstreifenwechsel vor, ist kein Raum für einen Anscheinsbeweis nach § 7 Abs. 5 StVO. Allein aus der prozessualen Stellung der unfallbeteiligten Fahrer (Partei und Sorge) ergibt sich keine unterschiedliche Glaubhaftigkeit ihrer jeweiligen Aussagen. Die Einholung eines unfallanalytischen Sachverständigengutachtens ist dann nicht geboten, wenn die genaue Unfallendstellung nicht dokumentiert ist. […]

Auffahren auf den Vordermann wegen Einfahrens eines Dritten

Fährt ein Pkw auf den Vordermann auf, der abbremsen muss, weil ein Dritter von einem Grundstück in den fließenden Verkehr einfährt, haftet der Dritte für den dem Auffahrenden entstehenden Schaden zu max. 40 %, wenn das mittlere Fahrzeug durch sein Bremsmanöver eine Kollision mit dem Einfahrenden seinerseits verhindern konnte. Amtsgericht Hamburg, Urteil vom 10.2.2017 – […]

Anspruch aus einer Gebrauchtwagengarantie

Der geschädigte Versicherungsnehmer hat keinen Anspruch gegen den Garantieversicherer auf (anteilige) Kostenerstattung für den Austausch des Motors seines Kfz, wenn nach den Garantiebedingungen ausschließlich die dort aufgeführten Bestandteile des Motors von der Garantieleistung umfasst sind, indessen nicht der Motor selbst als ganzes Bauteil. Dies gilt auch dann, wenn es aus wirtschaftlicher Sicht kostengünstiger ist, den […]

Kollision mit einem Grundstücksausfahrer nach Überholen einer Kolonne

Soweit nach der Rechtsprechung der vorfahrtberechtigte Fahrzeugführer, der an einer zum Stillstand gekommenen Fahrzeugkolonne links vorbeifährt, bei Annäherung an eine Kreuzung oder Einmündung auf größere Lücken in der Kolonne zu achten und sich darauf einzustellen hat, dass sie vom Querverkehr benutzt werden, gelten diese Grundsätze nicht für Grundstücksausfahrten. Den aus einem Grundstück ausfahrenden Verkehrsteilnehmer treffen […]