Monatlicher Archiv: September 2019

Keine Verletzung der elterlichen Aufsichtspflicht bei einem durch achtjährigen Radfahrer verursachten Verkehrsunfall

Ist ein achtjähriges Kind nach seinen Fähigkeiten grundsätzlich in der Lage, mit dem Fahrrad hinreichend sicher zu fahren sowie den von ihm befahrenen Weg ohne Begleitung eines Erwachsenen zurückzulegen und wurde es hinreichend über die Verkehrsregeln unterrichtet, liegt keine Verletzung der Aufsichtspflicht vor, wenn das Kind ohne unmittelbare Beaufsichtigung eigenverantwortlich am Straßenverkehr teilnimmt. Das hat […]

Nutzungsausfall auch für ein infolge eines Unfalls beschädigtes E-Bike

Die Rechtsprechung zur Nutzungsausfallentschädigung ist zunächst für die Fälle der entgangene Nutzungsmöglichkeit bei einem Kfz entwickelt worden. Sie beruht auf der Erwägung, dass der auf einen Wagen verzichtende vorsichtige und sparsame Eigentümer nicht schlechter gestellt werden soll als derjenige, der einen Ersatzwagen anmietet. Voraussetzung für die Ersatzpflicht ist ein Verlust der Möglichkeit, mithin eine fühlbare […]