Täglicher Archiv: Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung

Der Anschein eines Vorfahrtverschuldens kommt nur dann zum Tragen, wenn neben dem notwendigen räumlichen auch ein zeitlicher Zusammenhang mit einem Einbiegemanöver auf eine bevorrechtigte Straße gegeben ist. Lässt es der vor einer Ampel herrschende Verkehr konkret als möglich erscheinen, dass sich der aus einer untergeordneten Straße einbiegende Verkehrsteilnehmer bereits einige Zeit in Schrägstellung auf der […]

Unfall mit Radfahrer – Autofahrer haftet trotz Vorfahrtsverletzung nur zu 20 %

Befährt ein Radfahrer den Radweg einer innerörtlichen Straße verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung und kollidiert er mit einem aus einer untergeordneten Straße ausfahrenden Pkw, behält er zwar grundsätzlich sein Vorfahrtsrecht. Ist der Radfahrer aber darüber hinaus trotz Dunkelheit ohne Licht unterwegs, kann sich die Haftungsquote ganz erheblich zu seinen Lasten verschieben. Das Amtsgericht Hamburg-St. Georg hat […]

Vorfahrtsverletzung – Kreuzungsbereich geht bis 31 m

Ereignet sich in einem nicht ampelgeregelten Kreuzungsbereich eine Kollision zweier Fahrzeuge, so haftet der Vorfahrtsverletzer wegen Verstoßes gegen § 8 StVO grundsätzlich allein. Die Tatsache, dass der Wartepflichtige bereits einige Meter auf der Vorfahrtstraße zurückgelegt hatte, bevor es zur Kollision kam, ändert daran nichts. Eine Mithaftung des Vorfahrtberechtigten kommt erst in Betracht, wenn der Einbiegende […]